Skip to content

Wohngebäudeversicherung: Was sagt ZÜRS aus?

Das Zonierungssystem für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen (ZÜRS) ist ein Verfahren zur Ermittlung der Wahrscheinlichkeit eines starkregenbedingten Elementarereignisses. Das Risiko eines witterungsbedingten Ereignisses kann für ein Objekt auf die Hausnummer genau ermittelt werden.

Entstanden ist das System Ende der 90er Jahre und wurde über eine Gruppe von Versicherern unter dem Dach des Gesamtverband der deutschen Versicherer (GDV) ins Leben gerufen.

Die ZÜRS Gefährdungsklassen (GK) werden einmal im Jahr vom Wasserwirtschaftsamt auf Grundlage von aktuellen Witterungsdaten analysiert und evtl. angepasst. Die Veröffentlichung der ZÜRS GK erfolgt über den GDV und stets zum 01. Juli.

Von den ZÜRS GK gibt es vier. Die Klasse 1 steht für eine geringe Gefährdung durch Elementarereignisse, die Klasse 4 hingegen für eine sehr hohe. Die meisten Gebäude hierzulande befinden sich in der Klasse 1 – zumindest aktuell. Aufgrund des Klimawandels und der damit verbundenen, deutlichen Zunahme von Unwetterereignissen ist mit einer Verschiebung der Gefährdungssituation zu rechnen.

Wer ermitteln möchte, wie hoch das Risiko für ein Objekt ist, bekommt über diese Website eine Information.

Facebook Xing Linkedin

BEST GRUPPE

Ernst-Gnoß-Str. 24

D-40219 Düsseldorf

info@bestgruppe.de

Montag bis Freitag

8:00 bis 18:00 Uhr

persönlich unter:

Tel. +49 211 33999-0

Scroll To Top