59 Prozent ohne Schutz vor Elementarrisiken

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GVDV) sind 59 Prozent der Gebäude nicht gegen Elementarrisiken versichert.

Es heißt: „Viele Eigentümer unterschätzen die Gefahr starker Regenfälle für ihr Haus. Oder sie schätzen den Umfang ihrer Wohngebäudeversicherung falsch ein. Denn in vielen älteren Verträgen sind oft nur die Naturgefahren Sturm oder Hagel versichert, nicht jedoch Starkregen und Hochwasser. Ihnen fehlt der Zusatzbaustein Naturgefahrenversicherung, in der Fachsprache Elementarschadenversicherung.“

Die Folge: Es besteht kein Versicherungsschutz, wenn Starkregen und Überschwemmungen, die durch Starkregen bei heftigen Unwettern wie in diesen Tagen verursacht werden, Häuser beschädigen oder gar zerstören.

Um Lücken im Versicherungsschutz zu vermeiden, beinhaltet unser Deckungskonzept BEST Immo i. d. R. den Versicherungsschutz von Elementarschäden. Wie sieht es mit Ihrem Versicherungsschutz aus? Gehen Sie auf Nummer sicher und werfen Sie bitte einen Blick in Ihre Bedingungen. Im Bedarfsfall kommen Sie gerne auf uns zu.

Facebook Xing

BEST GRUPPE

Ernst-Gnoß-Str. 24

D-40219 Düsseldorf

info@bestgruppe.de

Montag bis Freitag

8:00 bis 17:00

persönlich unter:

Tel. +49 211 339990