Wohngebäudeversicherung: Mindestens 15 % Beitragsanpassung erwartet

Es ist nahezu täglich der Presse und den sonstigen Medien zu entnehmen: Die Ertragslage der Versicherer ist und bleibt defizitär. Eine nachhaltige Besserung ist derzeit nicht in Sicht.

Galten Wetterkapriolen wie Sturm- und Starkregenereignisse früher noch als Ausnahmen, so sind sie heute leider fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Allein das Sturmtief „Bernd“ aus dem vergangenen Jahr belastete die Versichertengemeinschaft nach den Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) bislang mit über acht Milliarden Euro. Weitere nachhaltige Kostentreiber sind die Vollbeschäftigung im Handwerk und insbesondere die inflationär gestiegenen Materialbeschaffungskosten.

Die Schadenkostenquote der deutschen Schaden- und Unfallversicherer ist in 2021 um 12,5 Prozent auf 102 Prozent gestiegen. Die Entschädigungsleistungen der Versicherer erhöhten sich um 20,3 Prozent auf 62,3 Milliarden Euro.

Vor diesem Hintergrund erwarten wir im Rahmen der jährlichen regulären Faktorenfortschreibung zur Wohngebäudeversicherung für das nächste Jahr eine deutliche Anpassung der Beiträge um ca. 15 Prozent. Diese Anpassung deckt allein die Preissteigerungen (Baukostenindex und Tariflöhne) ab. Abhängig von der Geschäftspolitik der jeweiligen Versicherungsgesellschaft und bei schadenbelasteten Verträgen rechnen wir darüber hinaus mit außerordentlichen Beitragsanpassungen von bis zu 20 Prozent.

Die Überprüfung des bestehenden Versicherungsschutzes und der Konditionen ist zu empfehlen, um mögliche Optimierungspotenziale zu erschließen. Wir beraten Sie gerne! Verträge, die bereits durch uns, die BEST GRUPPE betreut werden, unterliegen einer automatischen Prüfung.

Facebook Xing Linkedin

BEST GRUPPE

Ernst-Gnoß-Str. 24

D-40219 Düsseldorf

info@bestgruppe.de

Montag bis Freitag

8:00 bis 18:00 Uhr

persönlich unter:

Tel. +49 211 33999-0

Scroll To Top