Skip to content

Für die Ausstellung SURPRIZE stellt die Kunsthalle Düsseldorf alle Preisträger*innen des BEST Kunstförderpreises aus den letzten zehn Jahren in einer Gesamtschau zusammen. Zu den Preisträger*innen gehören Silke Albrecht, Henning Fehr und Philipp Rühr, Moritz Wegwerth, Nils Bleibtreu, Arno Beck, Lucia Sotnikova, Peter Uka, Fabian Pfleger und Fynn Ribbeck sowie aktuell Donja Nasseri.

Einmal im Jahr vergibt die BEST GRUPPEein Stipendium an eine junge Künstlerin oder einen jungen Künstler: den BEST Kunstförderpreis. Seit 2010 arbeitet sie dafür eng mit der Kunstakademie Düsseldorf zusammen. Das Stipendium umfasst eine zwölfmonatige wirtschaftliche Förderung in Höhe von 12.000 Euro, eine Einzelausstellung mit Katalog sowie Werkankäufe. Mit der Förderung sollen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass sich begabte junge Künstler*innen ohne ökonomische Zwänge weiterentwickeln können.

Die Künstler*innen
Manche der Teilnehmer*innen haben sich schon auf der Bühne der Kunstwelt einen ersten Namen gemacht, andere stehen noch vor ihrem Abschluss an der Kunstakademie. Dass es sich bei dem Kunstförderpreis um eine Förderung vielversprechender Talente handelt, sieht man am deutlichsten daran, dass fast alle Preisträger*innen hauptberuflich als bildende Künstler*innen tätig sind.

Die Ausstellung
In der aktuellen Ausstellung wird ein weites Feld an künstlerischen Medien präsentiert. Neben monumentalen Werken von Lucia Sotnikova, Peter Uka und Fabian Pfleger, die niemals in den Büroräumen der BEST GRUPPE präsentiert werden könnten, werden auch Video-Arbeiten von Moritz Wegwerth – für ihn eine Premiere – und Fynn Ribbeck gezeigt. Arno Beck hat in der Vorbereitung für diese Ausstellung seine bildnerischen Ansätze tiefreichend weiterentwickelt. Seine Arbeiten präsentieren sich nun nicht mehr in einer klassischen White-Cube-Situation, sondern werden von dem Künstler in ein kontextuelles Setting eingepasst. Auch ausgesuchte malerische Positionen sind zu sehen: zum einen Silke Albrecht, deren Œuvre stets in neue, überraschende und herausfordernde Werkreihen expandiert, zum anderen Nils Bleibtreu. Seine Malerei ist abstrakt, eindrücklich und existenziell, allerdings durch künstlerische Verfahren, die er in langwieriger Arbeit entwickelt hat, jeglicher malerischen Spur entbunden. Und auch die aktuelle Preisträgerin Donja Nasseri fordert den Betrachter mit ihren außergewöhnlichen, fast abstrakten Fotocollagen heraus. Sie schafft Werke, die von kulturhistorischen Ereignissen und Protagonisten handeln und die vor dem Hintergrund diverser kultureller Hintergründe und Identitäten von sich verändernden Traditionen in einer globalisierten Welt erzählen.

Das Fazit
Trotz unterschiedlicher künstlerischer Haltungen und Praxis treten die Arbeiten in einen fruchtbaren und teils überraschenden Dialog. Darüber hinaus stellt die Ausstellung die Frage nach dem Werdegang junger Karrieren und den mitunter spannenden Wendungen in der Werkentwicklung.

Quelle: www.kunsthalle-duesseldorf.de

Facebook Xing

BEST GRUPPE

Ernst-Gnoß-Str. 24

D-40219 Düsseldorf

info@bestgruppe.de

Montag bis Freitag

8:00 bis 17:00 Uhr

persönlich unter:

Tel. +49 211 33999-0

Scroll To Top